AGB

  • AGB

    Unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen

  • AGB

    Unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen

1. Vertragsschluss / Gültigkeit

Mit Kauf der mamaSPORTS-Karte erhält die Kundin das von ihr gewählte Stundenkontingent an mamaSPORTs-Sporteinheiten (6 oder 10 Einheiten; eine Einheit = eine Kurseinheit, unabhängig von der Dauer) online in ihrem Kundenkonto zur Verfügung gestellt. Die Einheiten / Credits können in allen Kurstunden von mamaSPORTS abtrainiert werden.

Mit dem Training kann sofort mit dem Kauf begonnen werden – innerhalb der regulären Buchungsfristen kann sofort die erste Kursstunde gebucht und besucht werden.

Das Stundenkontingent ist nicht übertragbar.

Das Stundenkonto ist ab Kauf 1 Jahr lang gültig; darüber hinaus verfallen nicht abtrainierte Kursstunden ohne Anspruch auf Rückvergütung. Im Falle von Sportuntauglichkeit, Krankheit von länger als vier Wochen nach Vorlage eines ärztlichen Attests, sowie Schwangerschaft mit Sportverbot durch einen Arzt (nach Vorlage eines Attests) kann das Stundenkonto ruhen. Beginn und Dauer der Ruhezeit sind mamaSPORTS schriftlich mitzuteilen, spätestens zu Beginn der Ruhezeit. Eine rückwirkende Erklärung ist nicht möglich. Die Laufzeit des Stundenkontos verlängert sich entsprechend der Ruhezeit.
Probestunden werden von mamaSPORTS nicht angeboten – es besteht die Möglichkeit mit der „Einzelstunde“ zunächst einzelne Stunden zu testen. Manche Partner bieten die Möglichkeit einer kostenlosen Probestunde; diese muss dann direkt beim Partner gebucht werden.

Mit dem Kauf der Kurseinheiten bestätigt die Kundin, dass sie die AGBs zur Kenntnis genommen und vollumfänglich akzeptiert hat. Bei minderjährigen Kundinnen ist eine schriftliche Einverständniserklärung der Eltern vorzulegen.

2. AGBs der Kursanbieter / Partnerstudios

Mit Besuch einer Kursstunde beim Partnerstudio greifen die AGBs der Partner und sind von der Kundin zu beachten. Der Partner ermöglicht den Kundinnen jederzeit die Einsicht in seine AGBs.

3. Gebühren

Es gelten die zum Zeitpunkt des Kaufes aktuellen Gebühren. Alle Gebühren beinhalten die zum Zeitpunkt des Kaufes in Deutschland aktuell gültige Mehrwertsteuer.

4. Zahlungsbedingungen

Die Bezahlung ist sofort mit Kauf der Kurseinheiten ohne Abzug fällig. Es kann per Überweisung auf das von mamaSPORTS angegebene Bankkonto oder per Paypal an info@mamasports.de bezahlt werden.

Sollte die Kursgebühr nicht oder nicht vollständig bezahlt werden, kann es zu einer Sperrung des Kundenkontos bis zur endgültigen Bezahlung kommen. Kursstunden können dann nicht gebucht oder besucht werden.

5. Buchung der Kursstunden

Die Buchung der Kursstunden erfolgt über eine einfach zu bedienendes Online-Buchungssystem (unter www.mamaSPORTS.de abrufbar) oder über die kostenlose mamaSPORTS-App. Um dieses Buchungssystem nutzen zu können, muss sich jede Kundin einmalig mit Namen und gültiger Email-Adresse registrieren. Anschließend kann die Kundin direkt alle im Kursplan zur Verfügung stehenden Tarife / Stundeneinheiten auswählen, buchen und per Paypal oder Überweisung bezahlen. Nach dem Kauf erhält die Kundin eine Bestätigungsemail für ihre Unterlagen.

Die Kundin kann alle zum Zeitpunkt der Buchung im Stundenplan zur Verfügung gestellten Kursstunden (vorausgesetzt sie hat noch gültige Einheiten in ihrem Kundenkonto) buchen, solange noch Plätze verfügbar sind. In den Kursen sind die Plätze immer limitiert, um ein optimales Training und eine intensive Betreuung der Kundin gewährleisten zu können.

Eine Anmeldung kann bis 12 Stunden vor der Kursstunde getätigt werden. Danach kann – vorausgesetzt es gibt verfügbare Plätze – in Ausnahmefällen eine manuelle Nachbuchung durch mamaSPORTS vorgenommen werden. Bitte in diesem Fall eine E-Mail an info@mamaSPORTS.de senden.
Eine Buchung ist erst mit Versand der schriftlichen Bestätigung (per Email) durch mamaSPORTS an die Kundin rechtlich wirksam. Dies gilt auch für Nachbuchungen.

Pro Buchung wird eine Kurseinheit vom Stundenkonto der Kundin abgezogen.

6. Stornierung der Kursstunde

Die Kundin kann von der von ihr gebuchten Kursstunden bis 12 Stunden vor Stundenbeginn zurücktreten und erhält die abgezogene Kurseinheit auf ihr Kundenkonto zurückgebucht. Es werden keine Kosten fällig.

Nach Ablauf der Frist von 12 Stunden kann die Kursstunde storniert werden, aber die Kursgebühr / Abzug der Kurseinheit vom Stundenkonto wird nicht erstattet.

7. Rücktritt vom Vertrag

Mit Kauf der mamaSPORTS-Kurseinheiten wird der Vertrag zwischen mamaSPORTS und der Kundin fällig. Innerhalb von 14 Tagen kann die Kundin ohne Angabe von Gründen von dem Vertrag mit mamaSPORTS zurücktreten, vorausgesetzt sie hat noch keine Kursstunde besucht.  Bereits bezahlte Gebühren werden zurückerstattet.

8. Leistungen / Angebot von Kursstunden

In jedem Kurs sind nur eine begrenzte Teilnehmerzahl zugelassen; eine Teilnahme an einem Kurs kann durch mamaSPORTS nicht garantiert werden.
Es kann laufend zu Änderungen im Kursangebot von mamaSPORTS kommen. mamaSPORTS ist nicht verpflichtet, Kurse, die bei Kauf der Kundin angeboten wurden, dauerhaft anzubieten. Es können neue Kurse dazukommen und andere Kurse beendet werden. Kursorte und -zeiten können sich verändern. Aufgrund Urlaubes oder Krankheit des Kursanbieters kann es vorübergehend zu Ausfällen von Kursstunden kommen. Wir sind immer bemüht Vertretungen für Kursstunden zu organisieren, wenn die nötig ist, können dies aber nicht garantieren. Ein Anspruch auf die Durchführung eines Kurses durch einen bestimmten Trainer besteht nicht.

Sollte ein Kurs kurzfristig durch den Veranstalter abgesagt werden, wird die Teilnehmerin / Kundin schriftlich (per Email) informiert. Die abgezogene Kurseinheit wird der Kundin auf ihrem Kundenkonto wieder gutgeschrieben. mamaSPORTS und ihre Partnerstudios sind nicht zur Durchführung auch gebuchter Kursstunden verpflichtet.

An gesetzlichen Feiertagen finden in der Regel keine Kurse statt (außer es handelt sich um eine ausdrückliche Ausnahme).

9. Körperliche Voraussetzung für die Teilnahme an Sportstunden

Die Kursstunden werden nach bestem Wissen und Gewissen durch das Partnerstudio durchgeführt. Die Kundin entscheidet in eigener Verantwortung, ob eine Teilnahme an den Stunden und den Übungen mit der eigenen körperlichen und psychischen Verfassung vereinbar ist – sie nimmt auf eigene Gefahr an den Kursen teil. Schadenersatzansprüche jeglicher Art sind ausgeschlossen. Grundsätzlich haften mamaSPORTS und die den Kurs durchführende Partnerin nur im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen. mamaSPORTS und die den Kurs durchführende Partnerin übernehmen keine Haftung für Unfälle jeglicher Art vor, während und nach der Veranstaltung gegenüber Teilnehmerinnen und Dritten; ebenso wenig für abhanden gekommene Gegenstände. mamaSPORTS und die den Kurs durchführende Partnerin haftet nicht für Unfälle, die durch Nichteinhaltung der Trainings-/Sicherheitseinweisung oder durch falsche Angaben der Kundin zu ihrer körperlichen Verfassung verursacht werden.

Bei schwangeren Teilnehmerinnen:

Die Kundin verpflichtet sich, sich in Zweifelfällen von ihrem Gynäkologen / ihrer Hebamme das Einverständnis für Sport in der Schwangerschaft zu holen. Sie trainiert auf eigene Gefahr. Jede körperliche Einschränkung teilt sie in jeder Kursstunde der Trainerin vor Ort mit.
Körperliche Voraussetzung für Sport nach der Schwangerschaft:

Der Wochenfluss der Kundin ist abgeklungen. Verletzungen durch die Schwangerschaft / Geburt sind vollständig verheilt. Die Kundin verpflichtet sich, sich in Zweifelfällen von ihrem Gynäkologen / ihrer Hebamme das Einverständnis für Sport nach der Schwangerschaft zu holen. Sie trainiert auf eigene Gefahr. Jede körperliche Einschränkung teilt sie in jeder Kursstunde der Trainerin vor Ort mit.

10. Nebenabreden

Mündliche Nebenabreden wie auch Änderungen der Verträge bedürfen der Schriftform. Dieses Formerfordernis kann weder mündlich noch stillschweigend aufgehoben oder außer Kraft gesetzt werden.

11. Datenschutz

Bei Kauf der mamaSPORTS-Karte erhobene Daten der Kundin werden für die Dauer der Geschäftsbeziehung gespeichert. Die Kundin stimmt mit Kauf der Kurseinheiten der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung durch mamaSPORTS zur Geschäftsabwicklung zu; eine Weitergabe an externe Dritte erfolgt nicht. Nach Ablauf der Geschäftsbeziehung werden die Daten im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen gelöscht.

Eine ausführliche Erläuterung zum Datenschutz finden Sie hier: mamasports.de/datenschutz.

12. Salvatorische Klausel

Sollte eine Bestimmung dieses Vertrages unwirksam sein, wird die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen davon nicht berührt. Die Parteien verpflichten sich, anstelle der unwirksamen Bestimmung eine dieser Bestimmung möglichst nahekommende wirksame Regelung zu treffen.


Wörthsee, Januar 2020